Amnesty International KoGruppe Zentralasien

Impressum | Login

KoGruppe Zentralasien

StartseiteNeuer Eintrag

Bericht zu Turkmenistan

12.12.2013

Bericht und Pressemitteilung vor den Wahlen in Turkmenistan

Vor den am Wochenende (14./15.12.2013) stattfindenen Wahlen in Turkmenistan hat Amnesty International zu diesen einerseits eine Pressemitteilung veröffentlicht und zum anderen einen neuen Bericht zur Lage der Menschenrecht in Turkmenistan herausgegeben. Das 44-seitige Dokument thematisiert das grundsätzliche Klima von Angst und Repression in Turkmenistan. Darüber hinaus geht es um den mangelnden Zugang zur Justiz, unfaire Gerichtsverfahren, Reisebeschränkungen, die Behandlung und Unterdrückung der Opposition, sowie die Einschränkung der Presse- und Versammlungsfreiheit. Für Menschenrechtsaktivisten und Journalisten ist die Arbeit in Turkmenistan gefährlich; auch dies wird thematisiert. Systematische Folter und Misshandlung Gefangener und Menschen mit homosexueller Orientierung sind weitere Themen, denen sich der Bericht widmet.

Die Pressemitteilung zu den Wahlen in Turkmenistan finden Sie hier. Der aktuell ausschließlich in englischer Sprache vorliegende Turkmenistan-Bericht (PDF-Format) kann hier abgerufen werden.