Amnesty International KoGruppe Zentralasien

Impressum | Login

KoGruppe Zentralasien

StartseiteNeuer Eintrag

Info

15.11.2013

Amnesty International Statement zur Wiederwahl des Tadschikischen Präsidenten

Anlässlich der Wiederwahl des tadschikischen Präsidenten Emomali Rahmon drängt AI diesen, die Menschenrechte fest auf die Agenda der Regierung zu setzen. Die allgegenwärtigen Menschenrechtsverletzungen in Tadschikistan und die Straflosigkeit für diejenigen, die sie begehen, muss ein Ende haben, fordert Amnesty International. Gesetze, Praktiken und Bräuche, die die Fortführung der Menschenrechtsverletzungen erlauben oder fördern, müssen sich ändern. Das vierseitige Statement von AI kann hier eingesehen werden.